Die neue EU Datenschutz-Grundverordnung ab 2018

der BDS Regnitztal lädt Sie herzlich ein, um über ein sehr wichtiges Thema aufzuklären, das neue Datenschutzgesetz EU-DSGVO. Bei Nichtbeachtung ab dem 25.05.2018 drohen nämlich äußerst schmerzhafte Bußgelder, dessen Rahmen bis zu 4 % des Jahresumsatzes bzw. 20 Mio. € betragen kann.

Die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen stärken ab dem 25.05.2018 zwar die EU-Bürger in Punkto Datenschutz, zu Recht. Sie sollen einen besseren Überblick über die von ihnen verarbeiteten Daten erhalten. Die Umsetzung der DSGVO führt aber im Gegenzug zu einer erheblichen Belastung der KMU, und je kleiner ein Betrieb, desto höher die Belastung.

Der Datenschutzbeauftragte für Nordbayern und Thüringen, Thomas Grimm, informiert Sie darüber am

am Mittwoch, 04.10.2017, um 19:00 Uhr, im Hotel Göller, Nürnberger Str. 96 – 100, 96114 Hirschaid

1.       Erhebliche Dokumentationspflichten bei der Datenverarbeitung
a.       Betrifft alle Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten umgehen

2.       Erhebliche Informationspflichten gegenüber Kunden und Mitarbeitern
a.       Betrifft vor allem Unternehmen, die im B2C tätig sind.

3.       Meldepflicht bei Datenschutzverstößen
a.       Feste Meldefrist von 72 Stunden
b.       Deutliche Erweiterung der Meldepflicht

4.       Abschreckende Bußgelder
a.       Aufsichtsbehörde ist zur Verhängung von Bußgeldern verpflichtet
b.       Die Verordnung fordert abschreckende Bußgelder

Seien Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse dabei, und melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

>> Vortrag Datenschutz