Großes Interesse an der BDS AZUBIAKADEMIE Forchheim

Mittelstandsverband präsentiert sich auf der Ausbildungsmesse Forchheim und startet mit der Akademie im September 2019.

Forchheim – Zufrieden zeigten sich die Vertreter des BDS Region Forchheim nach der gut besuchten Ausbildungsmesse im beruflichen Schulzentrum Forchheim. Melanie Ebert, 1. Vorsitzende, Geschäftsführer Frank Bernard und Dirk van Elk, Projektleiter der Servicegesellschaft, konnten viele Aussteller überzeugen, an der BDS AZUBIAKADEMIE Forchheim, die im September 2019 starten wird, teil zu nehmen. „Wir haben nun 15 interessierte Unternehmen, denen wir das Projekt schmackhaft machen konnten und die wir zur Planungssitzung einladen werden“, zeigte sich Ebert äußerst zufrieden.

„Der BDS bietet Vernetzung und viele Möglichkeiten für alle Branchen und ich möchte zudem Netzwerke vernetzen, um gemeinsam mehr zu erreichen. Mit der AZUBIAKADEMIE möchten wir Auszubildenden die Möglichkeiten geben, Schlüsselqualifikationen und andere Themen erleben zu lassen, in Ergänzung zur Berufsschule und zugleich die Arbeitgeberattraktiviät zu erhöhen“, so Ebert.

Melanie Ebert coacht Führungspersönlichkeiten und Teams, damit Mitarbeiter sich zu Mitdenkern entwickeln können. Unterstützt wird Sie dabei von Ihren beiden 4-beinigen Co-Trainern mit der kalten Schnauze und lässt Unternehmern, Führungspersönlichkeiten sowie Mitarbeitern den WAU Effekt erleben. „Ich hoffe, dieser WAU-Effekt überträgt sich auch auf unser Projekt“, so Ebert abschließend. 

Fränkischer Tag vom 21. März 2019