Informationsabend: Freies Internet für alle

Freier Internetzugang ist in Deutschland nicht selbstverständlich, obwohl fast jeder Betrieb und Haushalt das Internet nutzt und immer mehr Informationen in der Cloud hinterlegt werden. Der BDS Altdorf setzt sich mit dem Problem auseinander.

Internet immer und überall – der BDS Altdorf will dies möglich machen. Foto: BDS Bayern

Jeder Betrieb und fast jeder Haushalt nutzt das Internet. Immer mehr – auch persönliche – Informationen  werden in der Cloud hinterlegt um darauf  bei Bedarf zugreifen zu können. Ist es so nicht mehr als befremdend, dass man in Deutschland – im Gegensatz zu unseren Nachbarländern – in öffentlichen Räumen  immer noch  mit Schwierigkeiten  und enormen Kosten rund um den Internetzugang zu kämpfen hat?

Initiative: Freifunk Altdorf  e.V.

Der BDS Altdorf hat sich, bedingt durch die schlechte Internetpräsenz  in dieser Region, damit auseinander gesetzt und sich ein Ziel gesteckt: Freier öffentlicher Internetzugang für alle  – mit  Freifunk Altdorf  e.V.  (i.G.):

Der Verein Freifunk Altdorf, gegründet von den Vorstandsmitgliedern des BDS Altdorf, unterstützt den freien  nicht-kommerziellen Zugang zum Internet (Freifunk-Netz) mit WLAN-Geräten in der Öffentlichkeit. Der Zugang zum Freifunk-Netz  ist – wie  der Name schon sagt – völlig frei von Registrierung und  der Erfassung oder dem Zwang zur Angabe persönlicher Daten.

So alt wie die Menschheit – Geben und Nehmen

Konkret haben sich alle Freifunker deutschlandweit das Ziel gesetzt, offene Funknetzwerke einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr  “durch die Luft”  innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist somit eine offene nicht-kommerzielle, hierarchielose Initiative für frei zugängliche Funknetzwerke.

Diese Freie Netzwerk soll durch freiwillige Beteiligung von möglichst vielen Privatpersonen und Institutionen entstehen. Der Grundgedanke dabei ist, dass jeder einen Teil seiner nicht genutzten – aber bezahlten Bandbreite der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. So entstehen zunächst viele kleine Inseln mit freiem öffentlichem Internet. Je mehr bei diesen Projekt mitmachen umso mehr Inseln gibt es. Diese Inseln wachsen dann irgendwann zu größeren Bereichen zusammen.

Unser Ziel  

Ist zunächst der Aufbau und Betrieb eines freien und unabhängigen WLAN-Netzes in Altdorf und Umgebung für den allgemeinen freien und öffentlichen Zugang zum Internet. Dieser Zugang erfolgt für jedermann unkompliziert und ohne Angabe von persönlichen Daten. Natürlich sind auch alle anderen BDS´ler  zum Mitmachen eingeladen.

Perspektive

  • Besseres Image der Gewerbetreibenden durch kostenloses und sicheres Internetangebot – wir kümmern uns um unsere Kunden und wir bieten  unseren Kunden eine kostenlose Leistung unabhängig von einem Kauf.
  • Anschluss  internationale Standards durch  Ausbau von kostenlosen öffentlichen Internetzugängen.
  • Gründung aktiver  Communities von Internetinteressierten

Wer profitiert vom Freifunk

  • Alle öffentlichen Einrichtungen
  • Gaststätten
  • Sportstätten, Sportgelände
  • Arzt-, Zahnarztpraxen
  • Kanzleien
  • Banken
  • Alle Unternehmen mit direktem Kundenkontakt
  • Vereine
  • Privatpersonen
  • Schulen
  • Jugendtreffs
  • Asylbewohnerheime

Wie funktioniert Freifunk?

Die Initiative setzt auf eine Gemeinschaft von Menschen, die dazu beitragen, dass die Idee von Freifunk wächst und sich ausbreitet. Um mitzumachen braucht es nicht viel.

Technische Aspekte

Zunächst haben die meisten Router (Knoten) einen eigenen Internetzugang. Um größere Bereiche abzudecken  verbinden sich mehrere Knoten automatisch – wenn sie sich innerhalb des jeweiligen Sende-Empfangsbereiches befinden – zu einer Funkzelle. Das bezeichnen wir als meshen. Aus vielen dieser Funkzellen entsteht so ein immer größeres freies und unabhängiges Netzwerk.

Als Unterstützer der Community stellt man also einen Knoten (WLAN-Router) auf und ist damit Teil dieses Netzwerks. Diese Knoten  verwenden eine spezielle Software (Firmware), die speziell für das Freifunk Projekt entwickelt wurde. Diese Software wird frei und offen im Internet zur Verfügung gestellt.

Das Beste zum Schluss  – VPN Umleitung ins Ausland

Damit es keine Probleme mit der – NUR in Deutschland existenten – Störerhaftung gibt, betreiben wir mehrere zentrale Zugangspunkte (Gateways). Diese leiten den Internetverkehr verschlüsselt ins Ausland. So bleibt das eigene Netzwerk absolut sicher und unberührt!

Sie haben Interesse an unserem Projekt

Der nächste Informationsabend zum Thema „Freies Internet für alle“  findet am Dienstag, den 16.06.2015  um 19.30 Uhr im Gasthaus Wadenspanner, in Altdorf / LA statt. Alle Interessenten aus dem BDS sind dazu herzlich eingeladen.